Chemikalienfreier Korrosionsschutz
und Bakterienbarriere (deutsches Patent)


Zur Vermeidung der Bildung von Biofilmen und Korrosion in unseren Kühlsystemen empfehlen wir den Einsatz der EnwaMatic® Technologie.

Gemäß unseres Leitsatzes der fortschrittlichen, umweltfreundlichen und nachhaltigen Prozesskühlung wird in der EnwaMatic® das Prozesswasser ohne Chemikalien aufbereitet. Das aufwendige Management von kostenintensiven Bioziden und Chemikalien entfällt.

Die EnwaMatic® Prozesswasseraufbereitungsstation arbeitet im Bypass zum Kühlwasservolumenstrom, vollautomatisch mit Wasserrückspülung und BMS-Meldungen über potentialfreie Kontakte.

Das Systemfluid (Wasser und/oder Glykol) wird zunächst mit einem kontinuierlichen Filtergrad von 5µm durch insgesamt 5 verschiedene Filterschichten gefiltert.

In den Filtermedien wird aktiv der pH-Wert des Wassers selbstregulierend kontrolliert.

 

Chemikalienfreier Korrosionsschutz und Bakterienbarriere

Ihre Vorteile


  • Sofort einsetzbar in Anlagen mit starker Korrosion

  • Chemikalienfrei und Umweltfreundlich

  • Automatisches System

  • Vermeidet Kalkablagerungen

  • Vermeidet Korrosion

  • Baktereienbarriere

Hauptmerkmale

In den Filtermedien wird aktiv der pH-Wert des Wassers selbstregulierend kontrolliert. Unser Ziel ist es, den pH-Wert in den passiven Bereich der eingebundenen Metalle einzustellen und eine korrosionsfreie Umgebung zu gewährleisten.

Bei einem pH-Wert zwischen 9 – 10,5 herrschen weder saure Umgebungen (Korrosion) noch alkalische Umgebungen (Kalkausfällung).

Innerhalb der der unten angezeigten pH-Wertfenster bilden die verschiedenen Metalle eine stabile Oxidschicht, welche nachhaltig die Korrosion unterbindet und eine dauerhaft glasklare Wasserqualität sicherstellt.

Das Kühlwasser wird dauerhaft und selbstregulierend im Bypass zum Hauptvolumenstrom aufbereitet. Durch regelmäßige Dokumentation und Wasseranalysen durch unabhängige Institute können die nachhaltig positiven Resultate der Wasseraufbereitung bewiesen werden.

Übliche Effekte der Feinfiltation bei 5µ sind die Verringerung des Leitwertes und der Anteile gelöster Schwebstoffe und gelösten Eisens im Kühlwasser.

Durch die sukzessive Anhebung des pH-Wertes und selbstregulierende Stabilisierung im Bereich von 9,0 – 10,5 wird vorhandene Korrosion im System unterbunden und eine Neubildung korrosiver Oberflächen vermieden.


Der Einsatz der EnwaMatic® empfiehlt sich besonders in unseren geschlossenen Kühl- und Kaltwasserkreisläufen beim Einsatz von z.B. unserem patentierten 3DK Kühlsystem oder der 3HL Kältemaschine.

Gerade bei Fertigungsprozessen, bei der am Wärmetauscher eine hohe Wandungstemperatur vorherrscht, kann durch die EnwaMatic® die Ablagerung oder Ausfällung von Kalk verhindert werden.

Auch bei aktivem Eintrag von Schwebstoffen in das Kühlwasser bei der Fertigung kann die EnwaMatic® eingesetzt werden.

Zu diesen Prozessen zählen u.a.:

  • Kunststoffspritzguss
  • Extrusionsprozesse
  • Umformungsprozesse
  • Wärmebehandlungsprozesse
  • Thermoforming
  • Hydraulikkühlung
  • Ofenkühlung
  • Pasteurizationsprozesse
  • Induktorkühlung
  • u.v.m.

Die Einbringung der EnwaMatic® ist entweder in jedem unserer Turnkeysysteme möglich, aber auch an bereits bestehenden Anlagen umsetzbar.

Nehmen Sie Kontakt mir uns auf, wir beraten Sie gerne für eine individuelle Lösung!

 

Impressionen - Chemikalienfreier Korrosionsschutz und Bakterienbarriere

Jetzt Termin vereinbaren!

Gerne stehen wir Ihnen für eine individuelle Beratung telefonisch und vor Ort zur Verfügung und freuen
uns über Ihre Kontaktaufnahme. Sprechen Sie uns an!

Fragen Sie nach einem Rückruf oder kontaktieren Sie uns unter: info@elsasser-technik.de

Kontakt